Freitag, 6. Oktober 2017

Things that make you go "hmmmm" (4)

Gerade gucke ich als Aufräum-Nebenbeschäftigung in der Mediathek "Frau TV" von gestern Abend. Ich mag diese Sendung so unfassbar gerne, die Moderatorinnen Lisa und Sabine sind für mich Ausnahmepersönlichkeiten im deutschen Fernsehen, denen ich ihre Einstellung zu den präsentierten Themen komplett abnehme. 

Im Interview heute eine alleinerziehende Mutter, die über die an sie gerichteten Anforderungen spricht, denen sie aus denen oder jenen Gründen oder auch nur gefühlt niemals nie nachkommen könne. Ein Satz weckt mich plötzilch auf "....all die Mütter, die alles schaffen, sogar nach der Geburt direkt wieder in die Hosen passen....".

Vor kurzem haben Freunde von uns ihr erstes Baby bekommen. Als ich beim Spaziergang mit der noch sehr frisch gebackenen Mutter alleine gehe, frage ich sie, was (neben dem rein technischen Dingen wie Uhrzeiten, Wehenmessungen, Schmerzen - das hatte ich vorher schon gehört) das ist, was sie erzählen würde, wenn sie jemand in 30 Jahren nach der Geburt fragte. Ihre Antwort: Der Moment, als wir nach der Geburt in unserem Familienzimmer waren, unsere Tochter zwischen uns, und die erste gemeinsame Mahlzeit als Familie einnahmen, Pizza vom Lieferdienst. 

Eben nun fiel mir der Kontast dazu ein, den meine Mutter lieferte mit der Geschichte, die SIE von der Geburt ihres ersten Kindes erzählte. Nämlich dass sie sich nach der Geburt meiner Schwester von meinem Vater ihre 34er Vor-Schwangerschaftsjeans ins Krankenhaus bringen ließ und in dieser aus der Tür hinausspazierte.
Hmmm....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen