Samstag, 25. März 2017

Sommer gleich Erntezeit

Das grandiose Wetter heute verspricht, sich bis in die kommende Woche hinein zu halten. Wenn ich im Winter die Kälte und Dunkelheit verfluche und zugleich den Sommer herbeisehne, mich dann frage, was ich am Sommer denn eigentlich so vermisse, entsteht in meinem Kopf immer wieder ein Bild: nämlich eines von pastelligen Stunden im Straßencafe, Cappuccino schlürfend natürlich, Sonnenbrille auf der Nase, reden, schweigen, Leute gucken... 
Als unspontanster Mensch der Welt fällt es mir trotz aller Kaffee- und Cafe-Neigung sehr schwer, solche Stunden regelmäßig zu verwirklichen, sei es Sommer oder Winter. Und das, obwohl ich sehr genau weiß, dass sie für den Alltag unfassbar viel Kraft geben können. Für den ein oder anderen mag es sich vielleicht lächerlich anhören, wenn ich mir zum Ziel mache, diesen Sommer genau das zu verwirklichen. 

Mehr faules Genießen in Straßencafes.
 
Für mich ist es mehr, nämlich Teil einer Veränderung, die ich in den letzten 2 Jahren mit viel harter Arbeit in Gang gesetzt und verfolgt habe, und deren Früchte ich nun auch gerne ernten möchte. 






Der Plan ist nun also, das gute Wetter kommende Woche trotz Arbeit und Alltag irgendwie zu nutzen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen