Sonntag, 16. April 2017

Stressiger Start in einen schönen Tag

Mit der für heute als miserabel vorhergesagten Wetterlage konnte ich mir eine Wanderung trotz Feiertag und freier Zeit nicht so wirklich vorstellen. Aus diesem und anderen Gründen hatte ich frühzeitig verkündet, dem heutigen Wandern mit des Liebsten Mutter und Bruder fern zu bleiben, und einen gemütlichen Tag mit Fitnessstudio und Rumwurschteln zu Hause zu verbringen. Nach ihrer Wanderung hätte ich die drei dann mit Kuchen empfangen. Diese Planung warf ich dann heute morgen - spontan wie ich eigentlich nicht bin - um, nervte den weitestgehend geduldigen T. mit aufkommenden Stress und viel Hin-und-Her (ja, nein, doch nicht, oder doch, Frühstück hier oder da? Was zieh ich an?) und brachte auf Grund des Zeitmangels dann ihn ans Baiser, während ich duschte und Zeugs zusammensuchte. Das machte er ganz hervorragend, das Baiser. Besser hätte ich es nicht hingekriegt- vermute ich. Denn anders als der T. jetzt habe ich noch keinerlei Erfahrung im Baiser-Geschäft. Und wenn die Baiser-Haube zu dunkel geraten ist, dann ist das allein durch die auf lautlos gestellte Stoppuhr des iPad mich zu verantworten. Das Herausholen aus dem Ofen war dann nämlich mir übertragen worden, als der Liebste unter der Dusche stand. 

Zum gemeinsamen Frühstück kamen wir dann sogar pünktlich, was erstaunlich ist, da ich eine Stunde früher aufgestanden wäre, wenn ich vorher gewusst hätte, dass ich um 10 Uhr hätte dort sein wollen. Aber Stress ist sowas von nicht mein Ding. Da stehe ich mit größtem Vergnügen lieber früher auf. 




Die miese Wettervorhersage lag ziemlich daneben. Wir bekamen auf 13km rund ums Drei-Länder-Eck keinen einzigen Tropfen Regen ab, dafür aber immer wieder ein paar Sonnenstrahlen. Wer hätte das gedacht. Die Sonnenbrillen hatten wir ja müde lächelnd zu Hause gelassen. 





Gegen 16 Uhr kehrten wir dann bei uns ein und machten uns über den Kuchen her. Der war wirklich gut. Sehr fluffy durch das Baiser-Häubchen. Einzig der Krümelteig ist nicht absolut mein Ding. Ich bin einfach ein Fan von Mürbeteig. Aber insgesamt ein Erfolg. 





Es wäre schön, wenn sich Spontanität immer in so schönen Tagen auswirken würde. Dann würde ich das vielleicht öfter mal probieren!

 


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen