Sonntag, 5. März 2017

WMDEDGT 03/17

Die ganze Woche freu ich mich schon, heute zum ersten Mal beim WMDEDGT der Frau Brüllen mitzumachen. Eigentlich wäre diese Premiere dann direkt eine Urlaubsedition, wenn nicht die Karnevalsnachwehen dies verhindert hätten. Darum also ein sehr normaler Sonntag und auf Grund der ja eigentlichen Abwesenheit auch ohne Verpflichtungen

7:00

Auch ohne Wecker die übliche Aufwach-Zeit. Die Kopfschmerzen, wegen derer ich heute Nacht echt nicht gut geschlafen habe, sind fast weg, Daher kann eine kleine Runde laufen nicht schaden.

7:30

Ich melde an, dass ich Brötchen mitbringe und laufe los. Endlich wieder Waldboden (na gut, teilweise auch Asphalt) unter den Füßen statt Laufband.Seit einigen Jahren höre ich ausschließlich Podcasts beim Laufen. Ich könnte an dieser Stelle viele empfehlen, dazu vielleicht mal einen gesonderten Post.

8:00

Beim Bäcker war es heute mal leer, normalerweise stehen die Leute sonntags bis auf die Straße. Wahlweise bis zum Blumenladen oder bis zum Döner-Mann, was bei Regen besonders nervig ist. Heute geht es aber schnell und mein geschultes Auge erkennt, ein gutes Brötchen-Batch. Einmal in 8 Wochen kommt es ca. vor, dass die Brötchen echt nicht gut sind. Keine Ahnung, was da dann schief läuft. Normalerweise ist der Bäcker in der Stadt als der beste bekannt.

9:00

Als ich aus der Dusche komme,  ist Zeit für´s Frühstück. Das Sonntagsfrühstück hat seit einigem Monaten die Tradition, dass wir dabei das ZEIT-Rätsel lösen. Dass wir immer schneller "um die Ecke denken" können, merken wir daran, dass nun von mal zu mal am Ende des Rätsels noch so viel Frühstück übrig ist. Ich finde es erstaunlich, dass man selbst bei solch einem Rätsel bemerkt, dass man sich verbessert, denn natürlich wiederholen sich Fragen nicht. Vielmehr scheint man einfach.. naja....besser "um die Ecke denken" zu können! Kluger Mensch, der sich den Namen des Rätsels ausgedacht hat.


Nach dem Frühstück wird noch ein Smoothie geext. Wenn jemand eine Idee hat, wie ich den Smoothie sinnvoll in meinem Frühstück unterbringen kann, gerne her damit. Zur Zeit habe ich das Problem, dass ich auf keinen Fall auf meinen Milchkaffee verzichten will. Dieser schmeckt mir aber nicht, wenn ich gleichzeitig Smoothie trinke. Nach dem Frühstück habe ich das dringende Bedürfnis, die Zähne zu putzen. So kurz davor möchte ich wegen der Säure der Früchte, mit deren Hilfe man beim Zähneputze dann den Zahnschmelz wegrubbelt, auch keinen mehr trinken. Habe ich heute zwar gemacht, aber wir befinden uns auch erst in Woche 2 der Smoothie-Ära.(Seitdem wir Smoothie trinken, hat übrigens eine von zwei Versuchspersonen die Grippe bekommen ... hmmm)


11:30

Als sich draußen so richtig schön die Sonne zeigt, gehen wir los für einen Spaziergang. Die Gesundheit des Liebsten hat sich über Nacht wieder ein bisschen verbessert, sodass frische Luft nicht schaden kann.


  

Ich hab dem Liebsten zu seinem besten befohlen  empfohlen, keine Kontaktlinsen zu tragen. Das Virus hat nämlich auch die Augen erwischt und er klagt über Sandkorn-Gefühl. Nur unter Protest geht er vor die Tür. Wir treffen doch eh keinen, den wir kennen, um diese Zeit, beruhige ich ihn. 

Und laufen dem ersten Kollegen des Liebsten in die Arme, dann dem zweiten Kollegen des Liebsten mit Frau und Kind.
Nie wieder gehe er mit Brille vor die Tür, sagt der angeblich uneitle Liebste. 

14:00

Wir wurschteln so vor uns hin, verspeisen wie immer am Wochenende die übrigen Brötchen als Snack. Der Liebste arbeitet ein wenig an der Diss. gibt mir dann einen Teil zum Korrekturlesen (juhu). Nebenbei bastle ich noch eine Geburtstagskarte für eine liebe Freundin, da ich unverhofft nun ja doch noch morgen persönlich gratulieren kann. Ich bin wirklich nicht kreativ, und daher immer froh über all die Ideen, die Pinterest bietet. Man findet immer etwas, das den eigenen Fähigkeiten und dem vorhandenen Material entspricht. Diesmal ist es also eine Universal-Wunsch-Karte geworden, für die ich mich dann noch mit einem Kaffee belohne.


18:00

Reste von gestern werden gegessen, Blumenkohl-Möhren-Getreide-Pfanne mit Curry-Joghurt-Dip. Lecker. Ich glaube, viel passiert hier heute nicht mehr. Wir müssen uns dann noch entscheiden zwischen Tatort und House of Cards.  

Weitere Berichte zum WMDEDGT finden sich bei Frau Brüllen. 
Die Aktion findet am 5. eines jeden Monat statt. Danke Frau Brüllen!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen