Donnerstag, 2. März 2017

Mittagspausen-Situation

Leider hat unsere Abteilung keinen Raum, in dem wir mittags sitzen können. So sitzen wir eher am Schreibtisch und quatschen nebenher, während jeder sich auch mal ausklinkt und Zeugs im Internet liest.
Seit ein paar Wochen kommen die Jungs von nebenan aber auch hinzu, und so wird neuerdings eher der soziale Aspekt der Mittagspause in den Mittelpunkt gestellt, und das Internet wird Internet sein gelassen.
Seltsamerweise entwickeln sich phasenweise Trends. 
So befand ich mich über einen Zeitraum von etwa 7 Mittagspausen in der Situation, als einzige Frau mich plötzlich dafür rechtfertigen zu müssen, dass unsere neue Ober-Company (deren Grundsätze btw zu 0,0% bislang bei uns angekommen sind), im letzten Firmen-Magazin betont hat, dass Frauen in Führungspositionen ein Ziel für die nächsten Jahre sein sollen. Übrigens hatte keiner der Kollegen den Artikel gelesen, sondern mein Chef hatte es - ungeschickt wie er ist - in einem Nebensatz und ohne einordnenden Zusammenhang fallen lassen, dass da ja so was über Frauen-Förderung geschrieben steht.

Ich gebe ehrlich zu, dass ich mich in der Diskussion komplett überfordert gefühlt habe. Nicht einmal beschreiben könnte ich meine Position, die ich da einnehme. Wenn die Frauenquote das einzige Mittel ist, um Chancengleichheit zu erzielen, dann her damit. Jemals irgendwo auch nur ansatzweise das Gefühl zu haben, selber diese Quotenfrau werden zu sollen? Ich könnte da nicht glücklich werden. Das Beispiel, dass ich auf eine meiner Bewerbungen einst eine Absage erhielt, obwohl der Abteilungsleiter mich im Gespräch schon quasi eingestellt hatte, wo ich im Nachhinein dann von einer Bekannten innerhalb der Firma die wahre Begründung erfuhr ("Frau im gebärfähigen Alter in fester Beziehung")? "Ach, Einzelfall! " Half auch nicht, dass zwei Kollegen von befreundeten Frauen ähnliche Geschichten zu erzählen wussten.


Ich bin froh, dass wir mittlerweile bei Logik-Rätseln angekommen sind
(Kennen Sie das Rätsel mit den drei Geistern, von denen einer stets die Wahrheit sagt, einer immer lügt, und der dritte mal so mal so?)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen