Sonntag, 12. März 2017

12 von 12 im März

Und wieder eine Premiere. 12 von 12 ist auch so ein Blogger-Ding, das man irgendwann als ganz normal anerkennt. Am 12. des Monats wird halt der Tagesablauf in 12 Fotos dokumentiert. Als wäre das immer so gewesen und würde es immer so sein. Nun ist mir aber aufgefallen, dass ich - anders als beim WMDEDGT von Frau Brüllen - den Urheber nicht genau kenne. Nach Klick um Klick von Blog zu Blog bin ich nun aber beim Blog "Draußen nur Kännchen" gelandet. Hier werden alle Verlinkungen zu dieser Initiative gebündelt, auch wenn die Erfindung laut Beschreibung hier wohl jemandem anders zuzuschreiben ist. 
Ich bezweifle, dass ich auf 12 Fotos komme, aber ich versuche es! 


Der Tag startet mit einem kurzen Lauf.
Frühstück.

Sonntagsritual: Zeit-Rätsel. Ziemlich einfach heute.

Lesen auf dem Balkon. Endlich wieder.
Am Nachmittag sind wir bei Freunden eingeladen. Die Clicque ist allgemein der Quiz-verrückt, und so hat vor einigen Monaten einer sich wirklich hingesetzt und ein Wissens-Quiz programmiert. Dies beinhaltet verschiedene Arten von Spielen, z.B. Zuordnungs-Aufgaben, Schätzfragen, normale Wissensfragen, Musik-Quiz etc., ähnlich wie bei Schlag den Raab. Das Quiz kann immer wieder mit neuen Fragen bestückt werden. So konnte heute auch zum ersten mal der Erfinder des Quiz als Teilnehmer mitspielen, da die Fragen für den heutigen Tag durch jemand anderes in mühsamer Wikipedia-Arbeit zusammengestellt wurden.
Quiz (wegen Handy-Mogel-Verbot in einer Pause fotographiert)
Das Quiz ist wirklich eine nette Sache. Besondere Brisanz ergibt sich dadurch, dass die Pärchen stets auf die beiden Teams verteilt werden. Er (noch studierend)"Ihr müsst einfach mal mittags die Reportagen auf Arte gucken" . Seine Freundin (arbeitend) "Da müssen WIR alle arbeiten". Bumm!
Das Quiz dauerte dann aber auch 5 Stunden, sodass weitere Fotos ab jetzt schwer wurden. 
Ich helfe mir daher mit einem schnöden Foto meiner täglichen abendlichen Schoki, sowie zwei Fotos  von gestern.

Studentenwohnheim. In Klausurphasen wird wohl mehr gelernt als gefeiert. Hach, bin ich froh, dass das vorbei ist.

Wanderung am Samstag bei herrlichem Frühlingswetter



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen